Die Energiekugeln sind bei uns die absoluten Lieblinge. Schnell zubereitet, mit Schoko überzogen und voller wertvoller Zutaten. Spinat und Popeye war gestern, jetzt kommt die Kraft von den #energiekugeln!


Es werden nur wenige Zutaten und Handgriffe benötigte und fertig ist ein sensationelles Ergebnis. Rosinen, Datteln und Kokosraspeln werden in einem Küchenkutter klein verarbeitet. Der Honig sorgt dann noch für die nötige Bindung und Süße.

Aus der klebrigen Masse werden kleine Kugeln geformt. Mein Tipp: Ist die Masse zu klebrig gebt noch ein wenig Kokosraspeln hinzu. Ist die Masse zu trocken, kann man sich mit der Zugabe von Honig behelfen.

Nun wird die #milchfreie Schokolade im Wasserbad geschmolzen. Mein Tipp: Im Wasserkocher Wasser erhitzen und in einen Topf geben. Eine geeignete Schüssel über das Wasserbad stellen. Im Fachhandel gibt es für wenig Geld spezielle Edelstahlschüsselchen, die man sehr gut beim Topf einhängen kann. Diese erleichtern das Schmelzen der Schokolade enorm.

Die Schüssel, in der die Schokolade geschmolzen wird, darf nicht in das heiße Wasser hineinragen. Die Schokolade kann überhitzen und es entstehen Klumpen. Tipp: wenige Schokostücken verwenden, braucht zwar länger, aber es ist einfacher im Handling.

 

Wenn die #energiekugeln so richtig schön mit Schokolade überzogen sind auf Backpapier setzen und an einen kühlen Ort stellen.

Oder noch mit Zuckerstreusel oder Kokosflocken verzieren.

Voilà, fertig zum Verkosten.

Oder vielleicht als Kraftspender am Morgen?  Egal, wir mögen diese kleinen Kugerl zu jeder Tageszeit :-)!

Viel Freude beim Zubereiten. Und noch mehr beim Naschen!

Rezept

Energiekugeln

Prep Time: 1 hour

Total Time: 1 hour

Portionen 35 Stück

Zutaten

100g Rosinen (bio)

100g Datteln (bio)

50-70g Kokosflocken (bio)

2-3 EL Honig

1 Tafel "free from" dunkle Schokolade (Fa. Spar)

1 TL Kokosfett (Dr. Goerg)

Zuckerstreusel zum Verzieren

Zubereitung

  1. Rosinen und Datteln in ein Küchensieb geben und kurz mit heißen Wasser abwaschen.
  2. Rosinen, Datteln und Kokosflocken portionsweise in einen Küchenkutter geben.
  3. Wer kein solches Gerät zur Verfügung hat, die Zutaten mit einem Messer sehr klein schneiden.
  4. Rosinen, Datteln, Kokosflocken mit dem Honig zu einer klebrigen Masse vermischen.
  5. Die Konsistenz der Masse sollte aber so sein, dass sich daraus kleine Kugeln formen lassen.
  6. Sollte die Masse zu klebrig sein, Kokosflocken dazugeben.
  7. Je feiner die Zutaten verarbeitet sind, desto besser die Konsistenz der Masse. Sind die Zutaten noch zu grob, kann es passieren, dass die Kugeln auseinander brechen und nicht zusammenhalten.
  8. In einer Edelstahlschüssel Schokostücken schmelzen.
  9. Nacheinander die Energiekugeln mit Schokolade überziehen und nach Belieben verzieren.
  10. An einen kühlen Ort die Schokolade wieder aushärten lassen.
Schema/Recipe SEO Data Markup by Yummly Rich Recipes
http://theopenkitchen.at/energiekugeln/

bis zum nächsten Mal. Alles Liebe und gutes Gelingen

Pin It on Pinterest

Share This