Hallo, heute möchte ich euch mein saftiges Buchweizen-Quinoa Brot vorstellen. Ich liebe dieses Brot. Zugegeben der Geschmack von Buchweizen ist ein bisschen gewöhnungsbedürftig, aber wenn die Geschmacksknospen diese einmal akzeptiert haben, steht dem Genuss nichts mehr im Wege.

Biobuchweizenmehl, gequellter und gekochter Quinoa und zwei Kartoffeln machen die Basis, für dieses bekömmliche Brot. Ich mache dieses Brot gerne, wenn ich Kartoffeln und Quinoa vom Vortag überhabe.

 

Nach mehrmaligen ausprobieren, bin ich zur Erkenntnis gelangt. Brot braucht Zeit. Und Brot braucht Vorbereitung und Muse.  Natürlich kann man/frau auch alles ganz schnell zusammenmischen, aber es ist nicht das Gleiche. Zwei Dinge sind für mich dabei wichtig. Erstens das Brot immer wieder gehen zu lassen. Dann wird es so richtig locker, weil dann die kleinen Hefebakterien so richtig in Fahrt kommen. Zweitens dem Quinoa die Zeit zum Quellen zu lassen.

Dieses Brot ist bei uns immer ganz schnell fertig. Wir lieben diesen leicht nussig Geschmack. Unsere Tochter kann sich leider bis dato noch nicht ganz damit anfreunden. Es ist aber sehr wichtig, auf den Geschmack und das Gespür der Kinder zu vertrauen. Nochmals mehr, wenn allergische Reaktionen auf Lebensmittel zum Alltag gehören. Gut gemeint, ist noch lange nicht gut gemacht!

Viel Spaß beim Genießen!

Rezept

Saftiges Buchweizen-Quinoa-Brot

Prep Time: 2 hours, 30 minutes

Cook Time: 1 hour

Yield 10 - 15 Stück

Zutaten

300 g Biobuchweizenmehl

100 g Maisstärke

75 g gekochter Quinoa (am besten am Vortag zubereiten)

2 in der Schale gekochte Kartoffeln

375 ml Mineralwasser (mit hohem Kalziumgehalt)

1 EL Essig (ich verwende weißen Balsamicoessig)

11 g Trockenhefe (VITAM glutenfreie Backhefe)

2 TL Natursalz

Zubereitung

  1. Quinoa in 150 ml (doppelte Menge) Salzwasser kochen bis das Wasser verdampft ist.
  2. Kartoffeln weichkochen, schälen und mit einer Gabel zerdrücken.
  3. Trockenhefe mit etwas warmen Wasser glatt rühren und aktivieren lassen.
  4. Das Buchweizenmehl, die Maisstärke, den Quinoa und die Kartoffelmasse in einer Rührschüssel vermengen und mit einem Küchenfreund gut durchmischen.
  5. Jetzt das Mineralwasser nach und nach dazugeben und kräftig durchmischen, noch die aktivierte Hefe und 1 EL Essig hinzu und alles mit dem Küchenfreund verrühren. Auf die 2 TL Natursalz nicht vergessen.
  6. Achtung der Teig ist sehr klebrig und wird auch nicht mit den Händen geknetet.
  7. Mit einem feuchten Tuch abgedeckt an einem warmen Ort ca. eine Stunde gehen lassen.
  8. Nochmals gut durchmischen und den Teig in eine Kastenform (25 cm) füllen.
  9. Dem Teig nun eine weitere Stunde Zeit lassen. (Natürlich kann der Quellvorgang auch auf einmal ruhen lassen reduziert werden).
  10. Den Teig nun ins vorgeheizte Backrohr geben (eine hitzebeständige Schale Wasser ins Backrohr stellen) und bei ca.200°C für 60 Minuten backen.
  11. Wenn das Brot aus der Form genommen wird, eine "Klopfprobe" machen, klingt das Brot an der Unterseite hohl, dann ist es fertig.
  12. Auf einen Rost zum Auskühlen geben.
  13. Guten Appetit!
Schema/Recipe SEO Data Markup by Yummly Rich Recipes
http://theopenkitchen.at/saftiges-buchweizen-quinoa-brot-glutenfrei-vegan/

bis zum nächsten Mal.

Pin It on Pinterest

Share This